GfK Reparaturarbeiten im Unterwasserschiff

Die Substanz eines GfK- Bootsrumpfes im Unterwasserschiffbereich ist meistens durch zahlreiche Schichten Antifouling verdeckt und somit unerreichbar für eine gründliche Inspektion.

  • Aber sind Strukturschäden an der Kielsektion vorhanden, z.B. nach einer Grundberührung?
  • Oder ein Lager- und Transportschaden in den punktuell stark belasteten Bereichen der Auflager?
  • Auch die Kollisionen mit Treibgut birgt Potenzial für (zum Teil massive) GfK-Schäden!
  • Und was ist mit dem Thema Osmose?

Für ein gutes Gefühl “untenrum“ muss zunächst die Möglichkeit geschaffen werden, den Bootsrumpf gründlich zu prüfen.
Mit erfahrenem Auge kann eine erste Sichtprüfung erfolgen, die besonders in bootsbautechnisch kritischen Bereichen oder bei konkretem Verdacht  erste Erkenntnisse liefern kann.

Optimale Bedingungen für eine kompromisslose Begutachtung bietet sich im Rahmen einer Osmosevorsorge im RotoBlast-Verfahren an, denn hier wird besonders schonend die vorhandene Unterwasserschiff-Beschichtung bis zum Gelcoat entfernt. Alle gegebenenfalls vorhandenen Schäden kommen so ans Tageslicht.  

Um sich selber von der hoffentlich einwandfreien Grundsubstanz des Bootes ein Bild zu machen, besichtigt der Eigner zusammen mit den Profis vom Wrede Team nach den Strahlarbeiten das Unterwasserschiff.

Sollte ein Substanzschaden festgestellt werden, wird die notwendige Reparatur –Spezifikation abgesprochen und fachgerecht umgesetzt, wobei das Wrede Team hier auf die gesamte Erfahrung und den Maschinen-Park aus dem Refit Programm zurückgreifen kann.  

So kommen z.B. kinetisch kraftvolle Strahlverfahren zum Einsatz, um beschädigtes Material effektiv abzutragen, bevor auf Basis von Vinylester oder Epoxid die Instandsetzung erfolgt, die anschießend dickschichtig mit Epoxid-Beschichtungsstoffen und Langzeitantifouling versiegelt wird.  

Mit konsequenter Osmoseprävention und langjährigem Bewuchsschutz ausgestattet wird Ihnen Ihr neues Unterwasserschiff lange Freude bereiten.

Weitere Informationen rund um das Thema Osmose.

Weitere Informationen zum Thema Ruderblatt-Reparatur:

Weitere Informationen zum Thema Haftpflichtschaden.

Lagerungsschaden im Unterwasserschiff
Transportschaden im Unterwasserschiff

Angebot anfordern

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot für eine Unterwasserschiff-Reparatur an.

Zur Anfrage