Entstehung von Osmose

Wenn die Yacht aus dem Wasser kommt, schlägt die Stunde der Wahrheit: Befinden sich im Unterwasserschiff Blasen, die darauf hinweisen, dass der Rumpf von der zerstörerischen GFK-Krankheit befallen ist?

Durch Anklicken der Nummern erhalten Sie weitere Informationen.

1
2
3
4
5
6
7
8

  • Jeder GfK-Rumpf nimmt durch das Gelcoat Feuchtigkeit auf, die sich in den baubedingten Hohlräumen zwischen Gelcoat und Laminat sammelt.
  • Ist das Laminat nicht "wasserfest", zersetzt sich das Harz, das die Glasfasern verbindet und bildet eine Säure.
  • Diese zieht, durch ihr Bestreben sich zu verdünnen, weitere Feuchtigkeit in den Hohlraum. Der Druck im Hohlraum steigt und drückt das Gelcoat als Blase nach außen.
  • Im weiteren Verlauf der Osmose zersetzt sich das Laminat zunehmend. Übrig bleiben Glasfasern ohne Zusammenhalt - das Laminat ist zerstört.
  • Der Nachweis für Osmose: Wird die Blase geöffnet, entweicht eine säurehaltige Flüssigkeit.