Bewuchsschutz für Propeller und Antriebe

Ein wirksamer Bewuchsschutz für die Motor-Schraube ist entscheidend für die Funktion und den Wirkungsgrad des Bootsantriebes!

Durch die drehzahlbedingt hohen Fließ-Geschwindigkeiten auf der Oberfläche des Propellers und der Problematik der galvanischen Korrosion, können für Boots-Schrauben nur Antifouling-Beschichtungssysteme auf Basis kupferfreier- Hartantifoulings verwendet werden.

Diese “Hart-Antifouling“ Systeme sind jedoch in ihrer Bewuchsschutz-Wirksamkeit im Vergleich zu hochwirksamen selbsterodierenden kupferhaltigen “Weich“ Antifoulings eingeschränkt.

Auch Anti-Pocken- Sprays und Fette haben sich als nicht wirkungsvoll erwiesen.

  • Wir empfehlen daher für Propeller aus Mangan-Bronze- oder Messing Legierungen, die gebildete Oxidschicht durch eine abressive Maschinen-Politur aufzubrechen, sodass die bewuchsmindernden “Metall-Pigmente“ wieder freiliegen.

  • Weniger Alternativen gibt es bei der Behandlung des Saildriveschaft, der zwar aus seewasserbeständigem Aluminium besteht, aber im Bezug auf Galvanische-Korrosion und Beschichtungsablösungen ein kritischer Werkstoff ist.

  • Mit aufeinander abgestimmten Primern und kupferfreiem Antifouling kann hier nach aktuellem Stand der Technik bestmöglich Wasserorganismen eine Anhaftung erschwert werden. Dieses System kommt dann auch für die Gummi-Saildrive-Sandstaubmanschette zur Anwendung.

  • Sollte bereits Korrosion am Saildrive vorhanden sein - z.B. durch den fehlerhaften Einsatz eines kupferhaltigen Antifoulings - muss diese zunächst mittels Feinstrahlen entfernt werden, bevor eine Re-Aufbau mit Epoxid Spachtelung und Beschichtung erfolgt.

Ziel aller Maßnahmen ist immer die Verringerung des Wartungsaufwandes des Antriebs in den kommenden Saisons.

Propeller poliert
Propeller poliert

Angebot anfordern

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot für den Propeller Bewuchsschutz an.

Zur Anfrage

+49 4103 91720