Technischer Korrosionsschutz bei Stahl- und Aluminiumyachten im Rahmen einer Überholung bei Peter Wrede

Opferanode

Die Opferanode, auch Schutzanode genannt, schützt den Gegenstand, an dem sie befestigt wird - Ihr Unterwasserschiff!

Korrosion an sich ist eine chemische Reaktion eines Werkstoffes mit seiner Umgebung. Im Zusammenhang mit Opferanoden spricht man von elektrochemischer Korrosion, d.h. die Anode steht in einer Spannungsreihe mit dem Metall-Bootsrumpf. Sie oxidiert und gibt freie Elektronen in Richtung Rumpf ab.

Dabei ist es äußerst wichtig, sowohl das Rumpfmaterial als auch den Gewässertyp zu beachten und es werden bei unterschiedlichen Konstellationen verschiedene Arten von Opferanoden benötigt:

  • Stahlrumpf in Süßwasser: Aluminium Anode
  • Stahlrumpf Salz- und Brackwasser: Zinkanode
  • Stahlrumpf für Binnenrevier mit erhöhtem Salzgehalt: Aluminiumanode
  • Aluminiumrumpf: Aluminiumanode

Die Opferanode ist ein Verschleißteil und muss regelmäßig ausgetauscht werden um ihre Funktion zu erhalten.

Zu Beginn einer Saison sollte für die folgenden Unterwasserschiff-Größen die entsprechenden Gewichte an Opferanoden montiert werden:

 

Unterwasserschiff-GrößeKg ZinkKg Aluminium
5-10m²5,50,5
10-20m²9,51,0
20-30m²151,5
30-40m²202,0
40-50m²252,5

Den Verschleiß einer Opferanode kann man sehr gut nachvollziehen, indem man die Anode einer Sichtprüfung unterzieht bzw. das verbleibende Gewicht prüft.

Die Lieferung und De-Montage kann im Rahmen einer Überholung sowohl in Eigenleistung als auch  durch Peter Wrede erfolgen (Abrechnung nach Aufwand).

Opferanode - Schutzanode

Rufen Sie uns an!

Wir informieren gerne!

Zur Anfrage

+49 4103 917220