Stahl & Alu - Strahlen, Spachteln und Lackieren

Unsere Kombination von Strahl- und Lackiertechnik aus einer Hand ist ideal für Yachteigner,

  • die den Spachtel- und Lackaufbau ihrer Yacht einmal grundlegend neu aufbauen lassen möchte. Wenn der zu lackierende Untergrund aus einem 2-Komponenten-Lack und -Spachtel besteht, der zudem fachgerecht aufgebaut und damit tragfähig für unser 2-Komponenten-Lacksystem ist, ist eine Bearbeitung für uns problemlos.
  • ihren Neubau-Kasko strahlen, spachteln und lackieren möchten

Unter idealen Bedingungen bei durchgehend 20 °C und geringer Luftfeuchtigkeit werden der Rumpf und Decksbereich gestrahlt, beschichtet, gespachtelt, spritzlackiert und die hochwertigen 2K-Materialien bei ca. 40 °C ausgehärtet – Hochglanz und Korrosionsschutz für viele, Saisons.

Dazu werden zunächst alle strahlempfindlichen Beschläge demontiert, das Schiff strahlfest verpackt, Ihr Schiff im Powerbast-Verfahren komplett entschichtet und gleich darauf mit einer ersten Lage Epoxid geprimert. -> Lesen Sie hier weiter zum Thema Korrosion - Strahlen:

Die Qualität der Vorbereitung von Stahl und Alu ist entscheidend!

Spachteln - Glätten - Schleifen - Versiegeln

Die Qualität der gewünschten Oberfläche hinsichtlich Beulen und Unebenheiten können Sie selbst entscheiden.Für den höchsten Qualitätsstandard wird der Rumpf mit bis zu 3m langen Spachtelbrettern mit Epoxidspachtel geglättet, was durch den Schliff mit 2m langen Schleifbrettern vollendet wird.

Dann folgt die Versiegelung des Epoxidspachtel mit Dickschicht-Epoxid. Diese Epoxid-Versiegelung schützt den Rumpf nachhaltig gegen Feuchtigkeit und mechanische Einflüsse.
Diseses Epoxid-Schutzschild ist ein solider Unterbau für die folgende Lackierung. 12 Stunden wird die Grundierung bei etwa 40 °C ausgehärtet.

Detailmängel - wir finden sie! Der so erreichte Untergrund entspricht dem Standard einer Yacht, die einen intakten Untergrund aufweist und „nur“ zu lackieren ist: Sorgfältig wird die Oberfläche nun nach Poren und Detailmängeln untersucht und diese aufgearbeitet.

Mit dem dann folgenden Feinschliff stellen unsere Lackierer ein einwandfreies reines Oberflächenfinish für die Endlackierung her.

In der diagonal belüfteten Lackieranlage wird bei optimalen Temperatur- und Lichtverhältnissen der Lack Schicht für Schicht in sechs Spritzgängen aufgetragen. Wiederum bei 40 °C wird das glänzende Schutzschild dann vollständig ausgehärtet.

Wasserpass, Zierstreifen und Schriften runden das neue Erscheinungsbild Ihrer Yacht ab.

Abriebfestigkeit, Brillanz und Farbtonbeständigkeit kennzeichnen diese High-Tech-Lacksysteme aus der Luftfahrt. Sie haben eine Standzeit von mindestens acht Jahren ohne Polieren!

PeterWrede-lackiert ist:

  • Brillant
  • Abriebfest
  • Pflegeleicht
  • Besser als neu!

Auch hier gilt: Die Arbeitsgänge Beschläge de- und montieren, Gummifugen ausschneiden und nach dem Lackieren wieder vergießen, können in Eigenleistung ausgeführt werden.

Korrosion und Blasenbildung bei Stahl werden durch Strahlen, Grundieren und Spachteln aufgearbeitet
Komplett-Refit und Yachtlackierung dieser Stahl Yacht inklusive Korrosions-Schutz

Angebot anfordern

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot für eine Spritzlackierung Ihres Stahl- oder Alubootes an.

Zur Anfrage

+49 4103 91720


Stahl & Alu – Strahlen, Spachteln, Lackieren

Unter idealen Bedingungen bei durchgehend 20 °C und geringer Luftfeuchtigkeit werden bei uns Rumpf und Decksbereich gestrahlt, beschichtet, gespachtelt, spritzlackiert und die hochwertigen 2K-Materialien bei ca. 40 °C ausgehärtet – Hochglanz und Korrosionsschutz für viele, viele Saisons.

Dazu werden zunächst alle strahlempfindlichen Beschläge demontiert, das Schiff strahlfest verpackt, Ihr Schiff im Powerbast-Verfahren komplett entschichtet und gleich darauf mit einer ersten Lage Epoxid geprimert.

Qualität bei der Vorbereitung: Spachteln, Glätten, Schleifen, Versiegeln

Die Qualität der gewünschten Oberfläche hinsichtlich Beulen und Unebenheiten können Sie selbst entscheiden. Für den höchsten Qualitätsstandard wird der Rumpf mit bis zu 3m langen Spachtelbrettern mit Epoxidspachtel geglättet, was durch den Schliff mit 2m langen Schleifbrettern vollendet wird.

Dann folgt die Versiegelung des Epoxidspachtel mit Dickschicht-Epoxid. Diese Epoxid-Versiegelung schützt den Rumpf nachhaltig gegen Feuchtigkeit und mechanische Einflüsse – ein solider Unterbau für die folgende Lackierung.

12 Stunden wird die Grundierung bei etwa 40 °C ausgehärtet.

Detailmängel: Wir finden sie

Der so erreichte Untergrund entspricht dem Standard einer Yacht, die einen intakten Untergrund aufweist und „nur“ zu lackieren ist:

Sorgfältig wird die Oberfläche nun nach Poren und Detailmängeln untersucht und diese aufgearbeitet.

Mit dem dann folgenden Feinschliff stellen unsere Lackierer ein einwandfreies reines Oberflächenfinish für die Endlackierung her.

In der diagonal belüfteten Lackieranlage wird bei optimalen Temperatur- und Lichtverhältnissen der Lack Schicht für Schicht in sechs Spritzgängen aufgetragen.

Wiederum bei 40 °C wird das glänzende Schutzschild dann vollständig ausgehärtet.

Wasserpass, Zierstreifen und Schriften runden das neue Erscheinungsbild Ihrer Yacht ab.

PeterWrede-lackiert ist:

  • Brillant
  • Abriebfest
  • Pflegeleicht
  • Besser als neu!
Rumpf und Decksbereich werden gestrahlt, beschichtet, spritzlackiert und die 2K-Materialien werden ausgehärtet.
Über die Qualität der gewünschten Oberfläche entscheiden Sie selbst.
Für den höchsten Qualitätsstandard wird der Rumpf mit bis zu 3m langen Spachtelbrettern mit Epoxidspachtel geglättet.

Bei uns beginnt die Handwerksleistung mit einer ausführlichen Beratung! Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihr Projekt!

+49 (0) 41 03 - 91 72 0