Erstbeschichtung für Ihre neue Yacht

Der einzig ideale Zeitpunkt für eine wirkungsvolle Osmose-Prävention ist eine Unterwasserschiff-Beschichtung noch vor der Taufe des Bootes - also vor dem ersten Zuwasserlassen!

Technischer Hintergrund: Jeder GfK-Rumpf nimmt bei dauerhafter Wasserbelastung Feuchtigkeit auf – damit startet der “Osmose-Prozess“. Einmal in Gang gesetzt, lässt dieser sich nicht mehr rückgängig machen. Auch ohne eine sichtbare Blasenbildung hat das Boot dann – theoretisch – bereits einen “Osmoseschaden“.

Unser Erstbeschichtungs-System für neue Boote soll entsprechend von Anfang an das Eindringen von Feuchtigkeit in das Bootsbaumaterial verhindern – durch eine wirkungsvolle Dickschicht-Epoxid-Beschichtung, appliziert im Airless-Spritzverfahren. Die glatte und schichtstarke Applikation von mindestens 350 Mikrometer Trockenschichtstärke entspricht ca. 12–15x mit der „Rolle“ und erfolgt stets unter kontrollierten, optimierten Bedingungen.


Eine chemische Reinigung des Gelcoates im Vorfelde entfernt die Trennmittelrückstände aus dem Bauprozess, welches für eine optimale Anhaftung des Beschichtungssystems anschließend angeschliffen wird.

Zum Abschluss der Arbeiten erfolgt die bewährte Langzeit-Antifouling-Beschichtung.

Namhafte Yachthersteller, Händler und erfahrende Eigner setzten von Anfang an auf unseren optimalen Schutz!

Wrede Unterwasserschiff-Erstbeschichtung für Ihr neues Schiff!

Bei uns beginnt die Handwerksleistung mit einer ausführlichen Beratung! Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihr Projekt!

+49 (0) 41 03 - 91 72 0